7 Tage
Dauer
3/5
Fitness-Faktor
Transsilvanien, Rumänien
Ort
12+
Alter
Apr-Okt
Termine

Großartige Reiterferien in Transsilvanien – ein verstecktes Reiterparadies in Rumänien – mit Übernachtung im privaten Rückzugsort des Prinzen von Wales

Erfreue dich auf diesem Reiterurlaub an Transsilvaniens historischer Landschaft mit ihren endlos rollenden Hügeln, geschmückt mit Wiesen voller Wildblumen, Wälder und kleinen Dörfern und im Hintergrund die Berge des Karpatengebirges. Dies ist vielleicht eines der letzten Reitparadiese in Europa!

Transsilvanien ist noch unverdorben und fast unberührt vom Tourismus. Diese Region eignet sich hervorragend zum Reiten, mit viel Platz und wunderbaren, offenen Wiesen. Auch kulturell ist sie sehr interessant – die Einheimischen leben hier fast unverändert seit hunderten von Jahren. So werden die Pferde nach wie vor zum Pflügen und Karren ziehen verwendet.

Bei dieser Reiterreise sollen unsere Gäste unsere Kultur kennenlernen, wo Pferde immer noch ihre ursprüngliche Aufgabe erfüllen. Wir reiten auf unterschiedlichem Terrain, durch wilde und fast einsame Hügel- und Waldlandschaften, vorbei an charmanten, alten Dörfern, die seit Jahrhunderten beinahe unverändert geblieben sind. Auch die Gegend, genannt Erdővidék (Waldland) hat sich in den letzten Jahrhunderten nicht verändert. Bei diesem Ritt wirst du dich ein paar hundert Jahre zurückversetzt fühlen und du wirst die Ruhe und unvergleichbar schöne Landschaft in vollen Zügen genießen. Kaum wahrnehmbare Wege, die von Pferden und Pferdekarren verwendet werden, verbinden diese kleinen Dörfer miteinander, die auf etwa 450-700 m Seehöhe liegen (die Hügel erreichen eine Höhe von bis zu 800-900 m).

Die Ritte wurden oft als eine “Tolstoy-esque” Erfahrung beschrieben, mit Übernachtungen sowohl in den Cottages des Counts Kalnoky sowie im privaten Rückzugsort des Prinzen von Wales. Jedoch haben die Gäste auch stets die zwei Übernachtungen in den Häusern in den Dörfern geschätzt, wo sie die Realität des Alltagslebens dieser Region erfahren können.
Diese Reiterferien werden unvergesslich sein, gerade für die Fans von Tolstoy, Patrick Leigh Fermor, Miklos Banffy, William Blacker, Agatha Christie und all jene, die diesen wunderbaren Ort entdecken möchte, bevor er sich zu sehr verändert.

Dieser Reiserverlauf ist verfügbar von April bis Oktober. Etwa 4-6 Stunden (20-30 km) werden täglich im Sattel verbracht, gesamt werden etwa 110-120 km zurückgelegt.
Bis zu 8 Reiter werden von 2 lokalen Guides geführt. Die Teilnehmer, die meistens unabhängig voneinander gebucht haben, bilden kleine Gruppen – die Mischung sorgt für einen freundlichen und interessanten Ritt.
Es besteht ebenso die Möglichkeit einen privaten Ritt zu buchen, mit einem Maximum von 12 Teilnehmern, die einander kennen. Im Gesamten sind es 5 Tage im Sattel.

Es wäre auch möglich, einen Reiturlaub mit 3 Reittagen und 2 Nicht-Reittagen, die dann auf dem Besitz des Count bzw. des Prinzen verbracht werden, zu buchen. Bei Interesse, frag bitte einfach bei uns an.

ABFAHRT Miklósvár
ANKUNFT Zalánpatak
INBEGRIFFEN Unterkunft: 2 Nächte in den gemütlichen Cottages des Graf Kálnoky, 2 Nächte in dem charmanten privaten Rückzugsort des Prinzen von Wales (Prinz Charles) und 2 Nächte bei Familien im Dorf
Alle Mahlzeiten; Abendessen inkl. Wein, Wasser, Café und Tee (beginnt mit dem Abendessen am ersten Tag und endet mit Frühstück am letzten Tag)
Professionelle Guides (2 Guides)
Gepäcktransfer
ANFORDERUNGEN

Während den Reittagen verbringen wir ca. 3-6 Stunden im Sattel, mit Pausen um die Beine zu strecken und für Mittagessen. Bei Unterkunftswechsel wird das Gepäck zur nächsten Unterkunft transportiert.

Die Geschwindigkeit der Ritte ist generell moderat. Die Routen führen uns durch Wälder und auf Wegen bergauf und bergab. Es gibt jeden Tag viele Möglichkeiten zum Traben und Galoppieren, da wir oft über offenes Gelände reiten. Wir müssen zwar jeden Tag ein wenig auf Straßen reiten (manchmal auf geteerten Straßen) wenn wir durch Dörfer kommen, aber die Straßen sind normalerweise sehr ruhig und es gibt kaum motorisierten Verkehr.

Die Teilnehmer müssen eine angemessene Reiterfahrung haben um teilnehmen zu können. Das Terrain ist unterschiedlich und es werden ca. 150 km während dieser Woche zurückgelegt. Die Teilnehmer müssen zumindest sicher sein in alle Gangarten (Schritt, Trab und Galopp) sowie beim Reiten im offenen Gelände und über unterschiedliches Terrain. Die Pferde sind sensibel und guterzogen, sie eignen sich also für mittelgute Reiter und solche mit mehr Reiterfahrung. Die Teilnehmer sollten angemessen fit sein und wir empfehlen, dass sie regelmäßig zuhause reiten bevor sie die Reiterreise antreten, sodass sie sich an die vielen Stunden im Sattel gewöhnen können. Je nach Konditionen des Terrain könnte es auch sein, dass die Reiter absteigen und über unebenen Grund gehen müssen. Eine gute Gelegenheit um sich die Füße etwas zu vertreten.

Kinder ab 12 Jahren können teilnehmen, vorausgesetzt sie haben die reiterlichen Fähigkeiten. Kinder unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Elternteils (auf dem Ritt).

GRUPPENGRÖßE mind. 2 Personen, max. 8 Personen (12 Personen bei privaten Gruppen)
SPRACHEN Englisch
NÄCHSTER FLUGHAFEN Bukarest, Sibiu oder Cluj Napoca
INFORMATION ZUR UNTERKUNFT

Die Unterkünfte sind ziemlich unterschiedlich und du wirst einerseits das Dorfleben der Einwohner erfahren und andererseits kannst du den landestypischen Charme der Cottages des Count Kalnoky sowie jene des Prinzen von Wales (Prinz Charles) genießen (siehe Reiseverlauf).
Geteilte Zimmer in Doppelzimmern bzw. Zimmern mit 2 getrennten Betten, manchmal auch mit geteilten Badezimmern bzw. Badezimmer, die nicht im Zimmer sind.

Die Mahlzeiten werden lokal und landestypisch zubereitet und das Abendessen wird zusammen als  an einem großen Tisch serviert. Das Menü ist fixiert – es gibt kein à la carte, aber natürlich werden Allergien und sonstige Diäten berücksichtigt (dies muss im Voraus kommuniziert werden).

KLIMA/REISEZEIT Die meisten Ritte finden zwischen April und Oktober statt,  wenn das Wetter in dieser Gegend am besten ist. Im Frühling und Frühsommer ist der Boden mit Wildblumen überzogen, im August und September wird geheut und die ländliche Gegend ist geschäftig – Pferdegezogene Karren werden verwendet. Später im September und im Oktober wird die Landschaft in herbstliche Farben getüncht und die Blätter der Bäume leuchten in allen Farben des Herbstes. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen wie folgt in den unterschiedlichen Monaten: April (11°C), May (16°C), Juni (19°C), Juli und August (21°C), September (18°C) und Oktober (13°C). Am Mittag können die Temperaturen jeweils ca. 5°C höher sein und in der Nacht 5°C niedriger. Regen ist jederzeit möglich, man muss sich als darauf einstellen – auch was die Kleidung betrifft.
PFERDE Die Kalnokys haben ihr erstes formelles Hussaren Regiment im Jahr 1741 aufgestellt. Pferde haben immer eine wichtige Rolle gespielt, für die Kalnokys wie auch für das Volk, die Szeklers, welche behaupten, dass sie von Attila und den Hunnen abstammen. Die Rassen, die die Kalnokys momentan haben sind die Hussarens Shagya-Araber, Lipizzaner, die ungarischen Kavallerie Gidrans, und eine Mischung von Lipizzaner mit Bergponies.
Gewichtlimit: 90 kg
EQUIPMENT Englische Vielseitigkeitssättel
DIE REISE TRÄGT BEI Dein Aufenthalt trägt zur nachhaltigen Entwicklung Transsilvaniens bei sowie zur Erhaltung seines Kultur- und Naturerbes. Die Kálnoky Stiftung kollaboriert mit der Stiftung des Prinzen von Wales in Rumänien.

Informationen zu Pass, Visum und gesundheitspolizeilichen Vorschriften

1

Reiterurlaub in Rumänien

Ankunft in Miklósvár/Miclosoara nach dem Transfer vom Flughafen/Bahnhof.
Das Dorf von Miklósvár war Teil des Familienbesitzes der Kálnokys und das alte Jagdgut liegt am Rande des Dorfes, welches heute das Museum des Lebens in Transsilvanien beherbergt. Diese Gegend gehörte zum Österreich-Ungarischen Kaiserreich und wurde während des 1. Weltkrieges Rumänien angegliedert. Einige traditionelle Dorfhäuser wurden liebevoll restauriert um den authentischen, transsilvanischen Charme und Charakter beizubehalten sowie die Unterbringungsmöglichkeiten in den Gästehäusern. Die Gästehäuser liegen in einem weitläufigen Garten mit Storchnestern auf den umliegenden Dächern.

Treffen mit dem Guide oder der Countess Anna Kálnoky um die Pferde für diese Tour zuzuteilen.

2

Reiten in Transsilvanien

Ca. 40-minütiger Transfer im Auto zum Reitcenter Valea Crisului (Sepsikőröspatak, “Round Brook”). Der Ritt beginnt mit einem sanften Anstieg hinauf zu einem Bergrücken, von wo wir weiterreiten in nördlicher Richtung, auf hochgelegenen Weiden mit großartiger Aussicht bis hin zum Karpatengebirge. Wir lassen die Dörfer Kálnok und Zalán hinter uns, unten im Tal liegen und begegnen Schäfern mit ihren Schafherden auf den Weiden. Am Ende des Tages geht es bergab, durch einen Wald, bis wir Malnas Bai (Málnásfürdő, “Raspberry Baths”) erreichen, wo wir als Gäste im Haus der Familie eines hiesigen Jägers übernachten werden (Badezimmer müssen eventuell geteilt werden). Dies war einst ein geschäftiger Spa-Ort mit vielen Mineralwasserquellen und weist eine typische, hölzerne, transsilvanische Spa Architektur der Jahrhundertwende auf – heutzutage allerdings in einem etwas klapprigen Zustand.

Reitdistanz: 21 km, ca. 4-5 Stunden

3

Wanderreiten in Rumänien

Erneut geht es hinauf, durch den dichten Wald der Hatod Region, wo 6 Dörfer denselben Wald teilen (hatod = ein Sechstel). Wir reiten entlang eines ruhigen Waldweges, wo oft Spuren von Bären gesehen werden können. Nachdem wir um den erloschenen Vulkan “Murgó” geritten sind, geht es über sanft abfallende Hänge zu den Batanii Dörfern (“Big Bacon and Little Bacon”). In einem Haus im Dorf “Little Bacon” werden wir übernachten, wo wir auch ein Abendessen gemeinsam mit einer dortigen Familie haben werden. Die Dorfbewohner hier sind bekannt dafür besonders gastfreundlich und nett zu sein und vor dem Abend essen werden sie uns sicherlich voller Stolz ihre immer noch funktionierende Wassermühle und traditionellen Webstuhl zeigen.

Reitdistanz: 22 km, ca. 5 Stunden

4

Reiterferien in Rumänien

Wir reiten in Richtung Nordwesten, durch Wälder und Heuwiesen, und steigen dann hinauf zum Hügel Szép Arca (= schönes Gesicht), an den Südhängen der Hargita Bergkette. Von dort bietet sich uns eine Aussicht auf das weit entfernt gelegene Barót und das Olt-Tal. Wir reiten auf südlicher Seite hinunter und queren ein Tal um dann die Hügel südlich von Barót zu erreichen, wo wir an einem kleinen See unser Picknick machen. Der See entstand auf Grund einer eingestürzten Miene und liegt bei der alten Mienen-Niederlassung ‘Köpecbánya’, welche nun hauptsächlich von Zigeunern bewohnt wird. Von hier aus folgen wir der unteren Waldlinie und entlang des wunderschönen Tales des Olt Flusses. Am Nachmittag gelangen wir zu den Ställen und dem Landgut in Miklosvar. Übernachten werden wir in den Gästehäusern des Count Kálnoky. Wir besichtigen dann das Schloß, sein Museum und den Park bevor wir uns am Abend im Stone Pub mit einem Pre-Dinner Drink zurücklehnen.

Reitdistanz: 25 km, ca. 6 Stunden

5

Reiten und Übernachtung im Privaten Rückzugsort von Prinz Charles

Wir verlassen Miklósvár und reiten nach Osten, den Wiesen und Wäldern entlang, vorbei an Szárazajta / Aita Seaca (“Trocken” Ajta Dorf) bis hinauf zu einem Bergrücken über dem Zalánpatak-Tal. Ein offener Blick auf die weit entfernt gelegenen Karpaten eröffnet sich uns. Auf der Südostseite reiten wir hinunter zum Dorf Zalánpatak/Valea Zalanului, das Teil des Landbesitzes der Familie der Kálnokys war und eine Glasmanufaktur beherbergte. Heute ist es der H.R.H. Private Rückzugsort des Prinzen von Wales. Mehrere traditionelle Häuser des Dorfes wurden sorgfältig restauriert. Dort werden wir also übernachten. Vor dem Abendessen machen wir einen Abendspaziergang auf dem Grundstück des Prinzen um wilde Tiere, die bei Sonnenuntergang aktiv werden, zu beobachten.

Reitdistanz: 21 km, ca. 4-5 Stunden + 1 Stunde

6

Reiturlaub in Transsilvanien - im Land der Bären

Von Zalánpatak geht es zurück nach Kőröspatak, über Hügel und Bäche. Viele Generationen der Kálnoky Familie benutzten häufig diese Route während vieler Jahre, da sie oft zwischen den beiden Dörfern hin- und herreiten musste. Es ist ein mittelschwerer Ritt durch eine spektakuläre Umgebung mit wunderschönen Aussichten von den hochgelegenen Weiden aus. Nachdem wir das alte Dorf Kálnok passiert haben, erreichen wir mit nach einem letzten Galopp die Ruinen der alten Turms über Kőröspatak. Bevor wir zu den Ställen gelangen, kühlen wir die Beine unserer Pferde in einem kleinen Fluss, der durch das Dorf fließt. Transfer zurück zum Gästehaus nach Zalánpatak.

Reitdistanz: 19 km, ca. 4 Stunden

7

Ende der Reittour in Rumänien

Abreise nach dem Frühstück oder Verlängerung im Gästehaus des Count Kálnoky in Miklósvár. Hier kann man sich noch einmal so richtig entspannen, die Gelassenheit der Gegend genießen und andere Touren unternehmen.

Abendspaziergang:
Beim Abendspaziergang auf dem Ansitz des Prinzen mischen wir uns unter die Tiere des Waldes, wenn diese bei Dämmerung herauskommen. Es besteht die Möglichkeit Bären, Hirsche, Füchse, wilde Katzen, Eulen, etc. zu sichten. Diesen Spaziergang unternehmen wir zu Fuß und lassen die Pferde im Stall. Somit vermeiden wir, dass die Pferde bei einer nahe Begegnung erschrecken.

Termine:

Die Reisen sind nach den Wildblumen benannt, die typischerweise zur jeweiligen Zeit blühen.

  • Termine für Reiturlaub mit 5 Reittagen

29. 04. 2018 – 05. 05. 2018 “Forget-me-not” Tour – ausgebucht
13. 05. 2018 – 19. 05. 2018 “Ragged Robin” Tour – Privat
03. 06. 2018 – 09. 06. 2018 “Royal Midget” Tour – Privat
17. 06. 2018 – 23. 06. 2018 “Daisy” Tour – Privat
01. 07. 2018 – 07. 07. 2018 “Hareball” Tour
15. 07. 2018 – 21. 07. 2018″Bluebonnet” Tour
29. 07. 2018 – 04. 08. 2018 “Amica Montana” Tour
12. 08. 2018 – 18. 08. 2018 “Rock Rose” Tour
26. 08. 2018 – 01. 09. 2018 “Silver Hawkweed” Tour
09. 09. 2018 – 15. 09. 2018 “Knapweed” Tour
23. 09. 2018 – 29. 09. 2018 “Autumn Crocus” Tour
07. 10. 2018 – 13. 10. 2018 “Golden Forest” Tour
21. 10. 2018 – 27. 10. 2018 “Glamboyant Foliage” Tour

  • Termine für Reiturlaub mit 3 Reittagen und 2 Nicht-Reittagen

10. 06. 2018 – 16. 06. 2018 “Fragrant Orchid Tour”
08. 07. 2018 – 14. 07. 2018 “Burned Tip Orchid Tour”
22. 07. 2018 – 28. 07. 2018 “Transylvanian Cow-Wheat Tour”
05. 08. 2018 – 11. 08. 2018 “Crossed Gentian Tour”
19. 08. 2018 – 25. 08. 2018 “Chicoree Tour
16. 09. 2018 – 22. 09. 2018 “Speedwell Tour”
30. 09. 2018 – 06. 10. 2018 “Crocus Banaticus Tour”
14. 10. 2018 – 20. 10. 2018 “Autumn Foliage Tour”

Preise pro Person:

€  1.180,00 (5 Reittage)
€ 940,00 (3 Reittage)
Einzelzimmerzuschlag: € 30 pro Nacht auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

Preis für optionalen Transfer:

Preise gültig pro Weg und pro Person bei 2-3 Personen, doppelter Preis bei 1 Person.
Transfer ist inklusive Sandwich, Café, Tee, Mineralwasser und landestypischem Brandy.

Bucharest airport: € 85,00
Bucharest downtown supplement: € 15,00
Sibiu airport: € 75,00
Cluj Napoca airport: € 95,00
Brașov station: € 30,00
Sighișoara station: € 40,00
Târgu Mureș: € 65,00
Viscri: € 35,00
Sfântu Gheorghe: € 20,00

Wir empfehlen unseren Gästen den Zug von Bukarest nach Braşov zu nehmen (nur 2,5 Stunden).
Transfer vom nächsten Bahnhof in Augustin nach Miklósvár ist gratis.

ZAHLUNG Anzahlung: 25% bei Buchung
Restzahlung:  spätestens 15 Tage vor Reiseantritt
STORNIERUNGS-
GEBÜHREN
Bis 60 Tagen vor Reiseantritt 0%, ab 30 Tage vor Reiseantritt 25%
INBEGRIFFEN Unterkunft: 2 Nächte in den gemütlichen Cottages des Graf Kálnoky, 2 Nächte in dem charmanten privaten Rückzugsort des Prinzen von Wales (Prinz Charles) und 2 Nächte bei Familien im Dorf
Alle Mahlzeiten; Abendessen inkl. Wein, Wasser, Café und Tee (beginnt mit dem Abendessen am ersten Tag und endet mit Frühstück am letzten Tag)
Professionelle Guides (2 Guides)
Gepäcktransfer
NICHT INBEGRIFFEN Anreiskosten nach Miklósvár und von Zalánpatak
Persönliche Ausgaben
Trinkgeld
Reiseversicherung (ist obligatorisch)

Der Veranstalter dieser Reise ist ein Partner von beactivetours.com, daher gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Partnerveranstalters.
Auf Anfrage können wir dir diese gerne im Detail zuschicken. Bei einem Angebot werden sie dir automatisch mitgeschickt.

Aussicht auf Landschaft vom Pferderücken
Im Galopp über Wiesen
Reiten auf saftigen Weiden
Eine Reitergruppe im Galopp
Reiten durch Wälder
Sicht auf ein transsilvanisches Dorf
Privater Rückzugsort vom Prinzen von Wales
Schlafzimmer im Private Retreat von Prinz Charles
Reiten durch typische Dörfer
Reiter im Dorf
Alte Kirchen in urigen Dörfern
Alte Jagdgut der Familie Kálnoky in Miklósvár
Bunte Wälder im Herbst
Reiter von hinten
Wunderschöne Aussicht auf die Hügellandschaft

Tour Reviews

5 based on 1 review
5 von 5
27. Januar 2018

Ein absolut fantastischer Ritt. Ich habe diesen Reiturlaub im Herbst gemacht. Wir sind durch bunte Wälder geritten – hi und da haben wir sogar Spuren von Bären gesehen. Die Landschaft ist einfach wunderschön und ideal zum Reiten ohne Zäune und Barrieren und man fühlt sich in der Zeit zurückversetzt, wenn man die Schäfer mit den Schafen auf den offenen Weiden sieht und die pferdegezogenen Karren durch die Dörfer fahren. Übernachtet haben wir unter anderem im Private Retreat von Prinz Charles – ein tolles Highlight dieser Reise. Nur zu empfehlen!

Schreibe eine Bewertung

Bewertung