8/11 Tage
Dauer
3/5
Fitness-Faktor
Süd-Grönland
Ort
Jul-Aug
Termine

Einzigartiger Wander- und Kultururlaub im Süden von Grönland

Diese geführte Wandertour im Süden von Grönland führt durch die einzigartig schöne Fjordlandschaft, bringt uns zu Gletschern, die die Fjorde mit bizarr geformten Eisbergen füllen und macht uns bekannt mit der Kultur und der Geschichte dieser Gegend während wir in kleinen Dörfchen und Gemeinden verweilen. Wir versuchen unser Glück auch beim Angeln und sind eingeladen zum traditionellen “Kaffeemik” in einer grönländischen Familie. Vielleicht bekommen wir sogar die Nordlichter zu sehen…

Lass dir diese abwechslungsreiche Wanderreise nicht entgehen!

Es gibt die Möglichkeit zwischen 8 und 11 Tagen zu wählen. Alle Teilnehmer machen die ersten 8 Tage zusammen und, wer möchte, kann noch 3 Tage dazubuchen. Details laut Reiseverlauf.

ABFAHRT Narsarsuaq
ANKUNFT Narsarsuaq
INBEGRIFFEN Flug Reykjavik – Narsarsuaq und retour (ohne Flugsteuern)
Übernachtung in Hostels/Gästehäusern/Farmen mit eigenem Schlafsack in geteilten Zimmern und Badezimmern
Vollpension (startet mit Abendessen am ersten Tag und endet mit Frühstück am letzten Tag, ausgenommen Mahlzeiten in Qaqortoq)
Alle Bootstransfers laut Reiseverlauf
Gepäcktransport gemäß Programm
“Kaffeemik” mit einer grönländischen Familie
Exkursionen laut Programm
Reiseversicherung
Professioneller und erfahrener Guide
ANFORDERUNGEN Gute körperliche Verfassung und ausreichende Kondition für mehrstündige Wanderungen
GRUPPENGRÖßE Max. 12 Personen
SPRACHEN Englisch
NÄCHSTER FLUGHAFEN Reykjavik (Flug von Reykjavik nach Narsarsuaq in Grönland ist inbegriffen).
INFORMATION ZUR UNTERKUNFT Übernachtung in Hostels/Gästehäusern/Farmen mit eigenem Schlafsack in geteilten Zimmern und Badezimmern (Schlafsack kann gemietet werden – bitte bei Bedarf anfragen). Details laut Reiseverlauf.
KLIMA/REISEZEIT Die wärmsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlichen Temperaturen von 7°-8°C (Tageshöchsttemperatur ca. 11°C und Tagestiefsttemperatur ca. 4°C). Im Juni und September ist es etwa 2-3°C kühler als im Juli und August.
Die Temperaturen können sehr variieren von Vormittag bis Abend, von Tag zu Tag und von Ort zu Ort. Das Wetter kann im Sommer schnell umschlagen, von blauem Himmel mit warmen Sonnenstrahlen bis hin zu Stürmen mit Regen und sogar Schnee.
Mit Regen muss man immer rechnen, wie auch mit Mücken. Daher ist es empfehlenswert Mückenspray und einen Gesichtsschutz mitzunehmen (z.B. Netz). Mücken sind vermehrt im Juli vorzufinden, aber auch nicht überall.

Informationen zu Pass, Visum und gesundheitspolizeilichen Vorschriften

Diese Reise kann mit 8 oder 11 Tagen gebucht werden. Die ersten 8 Tage wandern alle Teilnehmer zusammen, zusätzliche 3 Tage können dazugebucht werden.

1

Geführter Wanderurlaub in Grönland

Ankunft am Flughafen in Narsarsuaq wo wir unseren Guide treffen. Transfer zu unserer Unterkunft und nach einem Einführungsgespräch beginnen wir Narsarsuaq zu erkunden. Narsarsuaq ist – wie alle anderen Flughäfen in Grönland – eine ehemalige US Militärbasis. In dem kleinen Museum sind Artefakte von dieser Zeit ausgestellt und es gibt auch eine kleine Ausstellung über die ersten Wikingersiedlungen. Eine kurze Wanderung durch dichtes Grün bringt uns hinauf zum Signal Hill, dort befand sich die US Radio Station. Sogar Birken wachsen hier in Menschengröße – eine Seltenheit in Grönland. Wir werden mit einer Aussicht auf Gletscher, Eisberge und Fjorde belohnt.

Unterbringung: Hostel/Gästehaus in Narsarsuaq/Qassiarsuk

Inbegriffene Verpflegung: Abendessen

2

Ein Fjord voller Eisberge

Wir gehen zum Hafen von wo uns ein Boot nach Qassiarsuk bringt, das auf der anderen Seite des Fjordes liegt. Wir beginnen unsere Wanderung zum kleinen Dörfchen Tasiusaq auf der anderen Seite der Halbinsel, das eigentlich nur aus zwei Schaffarmen besteht. Unser Gepäck wird im Auto transportiert somit können wir den Tag mit lediglich einem leichten Tagesrucksack genießen. Wir folgen den Schafpfaden die grünen Hügel rauf und runter während wir an kleinen Seen vorbeikommen. Beobachtet werden wir nur von den Schafen, die hier im Sommer frei herumlaufen. Eventuell sehen wir auch Seeadler und Wanderfalken. Die Streck beträgt etwa 8 km wozu wir ca. 3 Stunden benötigen werden. Tasiusaq liegt an einem anderen, größeren Fjord, der fast immer mit Eisbergen gefüllt ist.

Am Nachmittag versuchen wir unser Glück beim Fischen unseres Abendessens in einer der Flüsse. Im Süden gibt es viele Fische in den Flüssen, wie den Seesaibling oder die Forelle. Ab Ende Juli können wir sogar leckere Blaubeeren sammeln, die in dieser Gegend wachsen.

Unterbringung: Hostel/Farm in Tasiusaq/Nunataaq

Inbegriffene Verpflegung: Abendessen

3

Gletscher Eqalorutsit

Heute erforschen wir dieses wunderschöne Gegend im Süden von Grönland etwas näher. Wir lassen unsere Sachen in der Unterkunft und unternehmen eine Tageswanderung entlang der Küste der Tasiusaq-Bucht, durch fantastische Fjord- und Berglandschaft. Das Highlight des Tages ist der Blick auf den Eqalorutsit-Gletscher. Wir gehen denselben Weg wieder zurück. In Tasiusaq haben wir dann die Gelegenheit eine typische, grönländische Tradition zu erleben: ein “Kaffeemik” im Haus einer grönländischen Familie, d.h. es kommen die Leute zusammen zum Café und hausgemachtem Kuchen.

Unterbringung: Hostel/Farm in Tasiusaq/Nunataaq

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

4

Erik der Rote in Grönland

Heute kehren wir wieder zurück nach Qassiarsuk, wobei wir dieses Mal einen anderen Weg nehmen. Unser Gepäck wird wiederum im Auto transportiert. In Qassiarsuk, das in der Altnordischen Sprache Brattahlid gennant wurde, landete der erste Europäer, Erik der Rote, und er ließ sich hier im Jahr 982 n. Chr. mit seinem Mitmenschen nieder. Das kleine Schafzucht Örtchen lieg idyllisch im nach Erik dem Roten benannten Fjord zwischen grünen, fruchtbaren Hügeln. So wie wir durch das Dörfchen spazieren bekommen wir einen guten Eindruck vom ländlichen Leben im heutigen Grönland. Wir werden die Ruinen der Wikingerhöfe besichtigen sowie auch die Rekonstruktion eines typischen Wikinger Langhauses und der Kapelle (optional, Eintritt nicht inbegriffen), die Eriks Frau, Thjodhild, für sich und die ersten Wikinger, die zum Christentum konvertier sind, bauen ließ. Von hier aus trat Eriks Sohn, Leif Eriksson, seine Reise in den Westen an und war der erste Europäer, der den amerikanischen Kontinent erreichte – lange vor Columbus. Dies und mehr erfahren wir von unserem Guide vor Ort.

Unterbringung: Hostel/Farm/Gästehaus in Qassiarsuk

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

5

Bischofssitz in Grönland

In der Früh, auf dem Weg nach Itilleq per Boot, werden wir eine der großartigsten Exkursionen in Südgrönland unternehmen: der Qooroq Eisfjord mit seinen unzähligen, schwimmenden Eisbergen, die am Eingang zum Fjord einen nahezu perfekten Halbkreis bilden. Wir können das tausende Jahre alte Eis für einen Drink verwenden! Angekommen in Itilleq, gehen wir entlang des “King’s Path” nach Igaliku, das auf der anderen Seite der Halbinsel liegt – ca. 4 km. Igaliku, das in der Altnordischen Sprache auch Gardar genannt wurde, war zur Wikingerzeit der Bischofssitz. Wir werden die Ruinen der Kathedrale besichtigen sowie das Museum in der Kirche, wo wir mehr über die jüngere Vergangenheit lernen werden. Man sagt, dass dieses Dorf eines der pittoresksten Dörfer in Südgrönland ist, mit seinen bunten Häusern inmitten der grünen Hügel, dem blauen Wasser und den Bergen im Hintergrund.

Unterbringung: Hostel/Gästehaus in Igaliku

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

6

Trekking im Süden von Grönland

Die Gegend um Igaliku bietet viele Wandermöglichkeiten. Wir können beispielsweise einem Weg folgen, der uns zu einem Wasserfall führt oder jenen, der uns auf ein Plateau bringt von wo aus wir einen fantastischen Blick auf den Qoorooq Fjord und seine eingekeilte Eisberge haben. Auf dem Rückweg halten wir Ausschau nach dem schimmernden Mondstein, der hier häufig gefunden wird. Ab Mitte August werden wir in der Nacht gen Himmel schauen auf der Suche nach den berühmten Nordlichtern. Vielleicht haben wir ja Glück!

Unterbringung: Hostel/Gästehaus in Igaliku

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

7

Bizarre Mauern aus Eis

Nach dem Frühstück geht es zurück nach Itilleq (unser Gepäck wird mit dem Auto transportiert) von wo aus wir mit dem Boot nach Qaleralik starten. Die Überfahrt dauert etwa 2 Stunden in Eriks Fjord, wobei wir nach Robben Ausschau halten, die manchmal die Eisberge nutzen um sich zu sonnen. Qaleralik ist das Inuit Wort für Flunder. Doch wir gehen nicht dahin weil es hier so viel Flunder gibt, sondern wegen den zwei Gletschern, die bis in den Fjord reichen und spektakuläre Gletscherfronten aufweisen. Wir fahren soweit es dich Sicherheit zulässt an die Front heran um diese bizarren Eismauern – weiß, blau und schwarz gefärbt – zu bewundern. Wenn es die Konditionen zulassen, machen wir einen Halt und “treten aufs Eis” – eine einzigartige Erfahrung. Dann geht es nach Qaqortoq, wo wir übernachten werden. Abendessen in einem der Restaurants.

Unterbringung: Hostel in Qaqortoq

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück und Mittagessen

8

Qaqortoq

Qaqortoq, was so viel heißt wie “das Weiß”, ist die Hauptstadt Südgrönlands mit ca. 3.000 Einwohnern auch die größte Stadt in dieser Zone. Sie hat mehrere Schulen, eine Universität, ein Krankenhaus, verschiedene Einkaufsläden und Restaurants. Hier befindet sich auch Grönlands einzige Gerberei (man kann sie auch besichtigen). Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Es ist eine belebte Stadt, die modernes mit traditionellem Lebensstil kombiniert. Skulpturen von skandinavischen Künstlern sind an verschiedenen Stellen aufgestellt, die für das Projekt “Stone & Men” kreiert wurden. Erkunde den Fischmarkt beim Hafen, wo die Fischer ihren Tagesfang verkaufen, nicht nur Fische – manchmal auch Robben! Oder mach eine Bootsexkursion, die du direkt beim lokalen Tourismusbüro buchen kannst (optional, nicht inbegriffen im Preis). Entweder zu der gut erhaltenen Ruine einer Wikingerkirche in Hvalsey (meist kombiniert mit einem Besuch bei einem sehr interessanten Landwirtschaftszentrum – wusstest du, dass Erdbeeren in Grönland wachsen?). Oder du machst einen Ausflug zu der einzigen, zugänglichen heißen Quelle Grönlands in Unartoq.

Unterbringung: Hostel in Qaqortoq

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück

8-Tages-Variante: In der Früh Transfer nach Narsarsuaq (ohne Guide). Programm siehe Tag 11

9

Wandern in Narsaq

In der Früh fahren wir mit dem Boot nach Narsaq, das dauert ca. 1 Stunde. Mit 1.500 Einwohnern ist es die zweitgrößte Stadt in Südgrönland mit Schulen und einem Krankenhaus. Über der Stadt thront der Berg ” Qaqqarsuaq”, der “Große Berg”, den wir heute erklimmen werden. Von dort oben haben wir einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und das Labyrinth an Fjorden, die sich bis zum Horizont erstrecken. Danach empfiehlt sich der Besuch im örtlichen und sehr interessanten Museum. Es besteht aus einem Komplex von gut erhaltenen Kolonialhäusern des späten 18. Jhdts., als hauptsächlich niederländische und dänische Walfänger sich in dieser Gegend permanent niederließen. Heute können wir typische, grönländische Küche kosten, wie verschiedene Fischarten oder sogar Robben-, Wal- oder Rentierfleisch. Das kaufen wir frischgefangen auf dem Fischmarkt und bereiten es in unserer Unterkunft zu.

Unterbringung: Hostel/Gästehaus in Narsaq

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

10

Blumental und großartiges Panorama

Am Morgen fahren wir wieder zurück nach Narsarsuaq und unternehmen eine Wanderung. Wir folgen dem Fluss durch das “Flower Valley” und dann auf ein Plateau hinauf bis zu einem Punkt von wo aus sich uns eine großartige Aussicht auf den Narsarsuaq Gletscher unter uns bietet sowie auf die weiter entfernte Eisdecke. Das ist genau der richtige Fleck für ein Picknick. Wenn wir Lust haben können wir noch eine halbe Stunde dranhängen und gehen hinunter zum Gletscher, eventuell sogar auf den Gletscher. Wir gehen auf demselben Weg zurück.

Unterbringung: Hostel in Narsarsuaq

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen

11

Optionaler Helikopterflug

Am Vormittag vor Abflug könnt ihr noch durch Narsarsuaq spazieren. Eventuell bleibt noch Zeit für einen Museumsbesuch oder einen Helikopterflug (optional, nicht im Preis inbegriffen). Von der Luft aus sieht man das Fjordsystem, die zerklüfteten Berge, die Eisberge im blauen Wasser, kleine Seen inmitten von grünen Hügeln, vor allem aber der Blick auf die ausgedehnte Eisdecke und die Gletscher macht es zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Dann heißt es Abschied nehmen von Grönland und Rückflug nach Reykjavik

Inbegriffene Verpflegung: Frühstück

Termine

08. 07. 2017 – 15. 07. bzw. 18. 07. 2017
22. 07. 2017 – 29. 07. bzw. 01. 08. 2017
05. 08. 2017 – 12. 08. bzw. 15. 08. 2017
19. 08. 2017 – 26. 08. bzw. 29. 08. 2017

Preise pro Person

11 Tage:
€ 3.095,00
Flugsteuern: ca. € 148,00

8 Tage:
€ 2.695,00
Flugsteuern: ca. € 148,00

ZAHLUNG Anzahlung: 40% bei Buchung
Restzahlung:  10 Wochen vor Reiseantritt
STORNIERUNG bis 60 Tage vor Reiseantritt kostenlos, 30-59 Tage: 50%, 15-29 Tage: 25%, weniger als 15 Tage: 100%, No-Show: 100%
Für manche Reisen gelten gesonderte Bedingungen, die bei Buchung übermittelt werden.
Manche Leistungen sind nicht erstattungsfähig bei Stornierung, wie z.B. Flugtickets (Details bei Buchung).
€ 80,00 nicht-rückerstattbare Stornierungsgebühren werden pro Person für jede Buchung verrechnet.
INBEGRIFFEN Flug Reykjavik – Narsarsuaq und retour (ohne Flugsteuern)
Übernachtung in Hostels/Gästehäusern/Farmen mit eigenem Schlafsack in geteilten Zimmern und Badezimmern
Vollpension (startet mit Abendessen am ersten Tag und endet mit Frühstück am letzten Tag, ausgenommen Mahlzeiten in Qaqortoq)
Alle Bootstransfers laut Reiseverlauf
Gepäcktransport gemäß Programm
“Kaffeemik” mit einer grönländischen Familie
Exkursionen laut Programm
Reiseversicherung
Professioneller und erfahrener Guide
NICHT INBEGRIFFEN Reisekosten nach/von Reykjavik, Island
Flugsteuern (ca. € 148,00)
Mahlzeiten in Qaqortoq – Details siehe Reiseverlauf
Optionale Exkursionen
Eintritt in Museen
Schlafsack (könnte man auch mieten)
icon_tick state=”off”]Übernachtungen in Reykjavik
Zusätzliche Spesen, die durch unerwartetes, schlechtes Wetter bzw. Verspätungen der Flüge oder Boote entstehen könnten
Alles andere, das nicht “inbegriffen” ist

Preisänderungen vorbehalten

Fjordlanschaft im Süden von Grönland
Qassiarsuk in Südgrönland
Sicht auf Igaliku
Tjodhilde's Kirche
Farm Tasiusaq
Nordlichter über der Statue von Leif Eriksson

Tour Reviews

...noch keine Bewertungen für diese Reise.

Schreibe eine Bewertung

Bewertung