6 Tage
Dauer
5/5
Fitness-Faktor
Hornstrandir, Island
Ort
16+
Alter
Jun-Aug
Termine

Mehrtägige, geführte Wanderung auf Island im Hornstrandir Naturreservat- “Selbstversorger-Basis”

Das Hornstrandir Naturreservat ist ein ganz besonderer Ort großartiger und unberührter Naturschönheit und Tierwelt. Steile Basaltberge erstrecken sich beinahe senkrecht bis zum Meer hinunter, immer wieder unterbrochen von tiefen Fjorde und abgeschiedenen Tälern. Die Kraft des unnachgiebigen Ozeans hat mit der Zeit hoch aufragende Klippen geformt, die von Vögeln bewohnt werden. Viele der Felseinbuchtungen werden von Robben besiedelt. Polarfüchse leben hier in ihrem natürlichen Lebensraum.
Bis in die Mitte das 20. Jhdt., lebten hier die zähsten Menschen Islands. Die Siedlungen sind nun verlassen, aber leer stehende Häuser und Werkstätten zeugen noch von dieser vergangenen Zeit.

Hornstrandir wird dich ins Staunen versetzen und die Erinnerungen werden dir ewig bleiben.

Diese Wanderung mit Rucksack wird auf Selbstversorger-Basis durchgeführt, das heißt, dass wir alles mit uns mitnehmen werden (Gepäck, Schlafsack, Campingausrüstung und Verpflegung). An verschiedenen Punkten werden wir per Boot mit Proviant beliefert.

ABFAHRT Ísafjörður
ANKUNFT Ísafjörður
INBEGRIFFEN Vollpension (startet mit Mittagessen am ersten Tag und endet mit Mittagessen am letzten Tag)
Bootstransfer – Naturreservat (hin und zurück)
Zelte und Kochutensilien
Transfer vom/zum Flughafen am ersten und letzten Tag der Tour (ab 4 Personen). Alternativ gibt es einen Bus.
Professioneller Guide
Alle Aktivitäten wie im Reiseverlauf beschrieben
ANFORDERUNGEN Für erfahrene Wanderer auf unterschiedlichem Terrain (auch bei Nichtvorhandensein von Wanderwegen). Campingerfahrung
GRUPPENGRÖßE Mind. 4 Personen, max. 8 Personen
SPRACHEN Englisch
NÄCHSTER FLUGHAFEN Ísafjörður
INFORMATION ZUR UNTERKUNFT Camp
KLIMA/REISEZEIT Dank des Golfstroms sind die Temperaturen hier milder als viele glauben, doch das Wetter ist immer unberechenbar und man muss auf alles gefasst sein – sogar Schnee im Juli! Von Mai bis August ist es wohl am einfachsten diesen Teil Islands zu bereisen. Die Durchschnittstemperatur im Sommer liegt bei weniger als 10°C, wobei die durchschnittlichen Höchsttemperaturen bei ca. 15°C liegen.
GUIDE Ein vollständig lizenzierter Reiseveranstalter für geführte Abenteuer-Touren, der nur Guides mit fundierten Kenntnissen über die hiesige Geschichte und Natur beschäftigt.
EQUIPMENT Vergiss beim Packen nicht, dass ihr euer Gepäck auf dieser großartigen Wanderung selber tragen müsst, daher sollte euer Rucksack so leicht wie möglich sein. Bring alles mit was du brauchst aber nichts überflüssiges. Pack alles was du im Rucksack mitnimmst noch in dry-bags oder Plastiksäcke. Du brauchst gute, wasserdichte Wanderschuhe, die über den Knöchel gehen und die eine Woche wandern gut überstehen.

Informationen zu Pass, Visum und gesundheitspolizeilichen Vorschriften

1

Hesteyri - Látrar

Wir treffen uns im Bræðraborg Café gegen 10:00 Uhr für eine Einführung und letzte Vorbereitungen. Wir gehen dann gemeinsam zum Hafen von wo wir um 12:00 mit dem Schnellboot losfahren in Richtung Hesteyri, ein verlassenes aber charmantes, kleines Dorf. Wir lassen die moderne Welt hinter uns und tauchen ein in ein Wunderland der Geräusche: das beruhigende Rauschen der Bäche und das Flüstern der Wellen am Strand. Wir beginnen unsere Wanderung in Hesteyri und brechen auf zum Hesteyrarskarð-Pass. Von dort beginnen wir unseren Abstieg wieder hinunter zum Meeresspiegel. Übernachtung in Látrar.

2

Aðalvík - Atlastaðir

Von Aðalvík haben wir die Option einen großen Umweg auf den Straumnesfjall-Gipfel zu steigen und dort eine verlassene Radarstation zu erkunden, die 1953 von der amerikanischen Armee errichtet wurde. 1960 verließen sie die Station aber; lag es wohl daran dass das Leben dort zu rau war oder haben sie sich zu sehr gelangweilt, da nie ein Feind vorbeizog? Danach geht es nach Fljótavík, wobei wir auf dem Weg dahin noch den Atlastaðaós Fluss überqueren müssen, was etwas knifflig werden könnte, da der Fluss von den Meeresgezeiten beeinflusst wird und wir ihn bei Ebbe überqueren sollten.

3

Fljótsvatn See

Den heutigen Tag starten wir mit einer Wanderung entlang des grünen Ufers des Fljótsvatn-Sees. Ein wunderbarer See mit einem beeindruckenden Bergzug zu seiner Linken. Um unser heutiges Ziel, Hlöðuvík, zu erreichen, müssen wir noch einen Gebirgszug überwinden. Übernachtung in Búðir. Optionaler Abendspaziergang zum Hælavík möglich.

4

Atlaskarð

Zuerst wandern wir einen steilen Hang hinauf bis zum Skálakambur Gebirgsrücken. Wir folgen dann einem mit Steinhaufen gekennzeichneten Weg zum steilen Atlaskarð-Pass (327m). Wir umrunden den Kollur-Berg und wandern dann von dort in Richtung Höfn in Hornvík, das Herz des Hornstrandir Naturreservats. Die Schönheit der Natur ist wundervoll hier und sollte nicht verpasst werden. Um diesen umwerfend schönen Flecken Erde auch genügend auskundschaften zu können, werden wir hier zwei Nächte bleiben.

5

Hornvík

Hornvík ist ein faszinierender und sehr abgelegener Platz, umgeben von zwei der größten Vogel-Klippen Islands, und ist – wie die gesamte Hornstrandir Gegend – nur mit dem Boot oder zu Fuß erreichbar. Wir wandern zur Hornbjarg-Klippe, wo wir tausende Vögel beobachten können und wir uns als Menschen in Gegenwart dieser gewaltigen Skulpturen die Mutter Natur erschaffen hat, klein und verletzlich fühlen. Viele sagen, dass die Wanderung zum Hornbjarg das Highlight der Tour war. Schließlich geht es wieder zurück nach Hornvík, wo wir übernachten werden.

6

Letzter Tag - Wandern auf Island

Nachdem wir unsere Zelte und Ausrüstung zusammengepackt haben, gehen wir los. Zuerst überqueren wir einen weiteren Pass um zum Veiðileysufjörður-Fjord zu gelangen. Danach gehen wir wieder hinunter zur Küste und folgen für eine Weile der Küste bis wir nach Meleyri kommen. Von dort werden wir vom Boot abgeholt, das uns zurück nach Ísafjörður bringen wird, zurück in die Zivilisation nach fast einer Woche in der Wildnis. Ende der Tour.
Nach Lust und Laune kann man ins hiesige Schwimmbad gehen, oder einfach etwas ausruhen, essen gehen und das Dorf erkunden.

Den Rückflug nach Reykjavik kannst du für den folgenden Tag planen.

Termine

19. 06. 2017 – 24. 06.  2017
03. 07. 2017 – 08. 07. 2017
17. 07. 2017 – 22. 07. 2017
31. 07. 2017 – 05. 08. 2017
14. 08. 2017 – 19. 08. 2017

Preise pro Person*:

€ 1.978,00

*Aufgrund von Wechselkursschwankungen kann es zu geringen Preisänderungen kommen.

ZAHLUNG Anzahlung: 25% bei Buchung
Restzahlung:  60 Tage vor Reiseantritt
STORNIERUNG 90 Tage vor Reiseantritt: 25%, 60-89 Tage: 50%, innerhalb 60 Tage: 100%, No-Show 100%
INBEGRIFFEN Vollpension (startet mit Mittagessen am ersten Tag und endet mit Mittagessen am letzten Tag)
Bootstransfer – Naturreservat (hin und zurück)
Zelte und Kochutensilien
Transfer vom/zum Flughafen am ersten und letzten Tag der Tour (ab 4 Personen). Alternativ gibt es einen Bus.
Professioneller Guide
Alle Aktivitäten wie im Reiseverlauf beschrieben
NICHT INBEGRIFFEN Reise nach und von Ísafjörður, Island
Persönliche Krankenversicherung
Persönliche Ausrüstung

Preisänderungen vorbehalten

Wandern im Hornstrandir Naturreservat, Island
Wanderung über Klippe Island
Fjordwanderung Island
Wandern im Grünen auf Island
Wanderurlaub Island: Zelten am Meer
Polarfuchs bei Wanderung auf Island
Wandern an der Küste Island
Wanderung in Hornstrandir

Tour Reviews

...noch keine Bewertungen für diese Reise.

Schreibe eine Bewertung

Bewertung