8 Tage
Dauer
4/5
Fitness-Faktor
Agadir
Ort
10+
Alter
Nov-Mär
Termine

Reite durch Berberdörfer und galoppiere dem Strand entlang in Marokko

Ein einzigartiger Ritt durch Berberdörfer, umwachsen von Kakteen und den mittlerweile weltbekannten Arganbäumen. Ziegen- und Schafherden werden hier wie seit jeher noch gehütet.
Die Route führt vorbei an einem Stausee und durch die 1882 gegründete Stadt Tiznit, die bekannt für ihren filigran verarbeiteten Silberschmuck ist. Der krönende Abschluss sind lange Galoppaden am Strand und entlang der Atlantikküste – keine Menschenseele ist hier anzutreffen, die Stille wird nur vom Meeresrauschen und dem Schreien der vielen, verschiedenen Vogelarten unterbrochen.
Komm’ mit auf eine Reise zwischen Berberdörfern und der wilden Atlantikküste im Süden Marokkos.

ABFAHRT Agadir
ANKUNFT Agadir
INBEGRIFFEN

Alle Übernachtungen wie im Programm angeführt
Vollpension (beginnt mit Abendessen am ersten Tag und endet mit Frühstück am letzten Tag)
Professionller Guide
Pferde inkl. Ausrüstung
Transfer: Flughafen Agadir – Hotel Agadir

ANFORDERUNGEN Voraussetzung ist Erfahrung im Geländereiten und eine gute körperliche
Verfassung. Sie werden täglich zwischen 5 – 8 Stunden reiten mit oft langen Galoppaden, wobei man dann in den Jagdsitz gehen sollte um den Pferderücken zu entlasten. Hengste und Stuten werden geritten, die Hengstreiter sollten stets genügend Abstand zu den anderen Hengsten lassen und den Anordnungen des Guides sollte Folge geleistet werden. Hengste und Stuten haben wenig Probleme.
GRUPPENGRÖßE mind. 3 Personen, max. 9 Personen. 2 Personen in Ausnahmefällen auf Anfrage möglich
SPRACHEN Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch
NÄCHSTER FLUGHAFEN  Agadir
INFORMATION ZUR UNTERKUNFT Agadir: Hotel Sud Bahia
Tiznit: Hotel Tiznit
Camping: Zelt und Matratzen werden zur Verfügung gestellt
KLIMA/ REISEZEIT Tagestemperaturen in der Regel ca. 20-25°C, es kann auch nebelig sein oder regnen, wobei die Temperatur dann auf 10-15°C fallen kann. Die Nächte sind relativ kalt.
PFERDE Kleine, aber trittsichere Araber – Berber Hengste und Stuten aus unserem Reitstall in Meknes.
Gewichtlimit: 90 kg
EQUIPMENT Englische Sättel und Trail Sättel

Informationen zu Pass, Visum und gesundheitspolizeilichen Vorschriften

1

Ankunft in Marokko

Ankunft im Hotel in Agadir, wo wir abendessen und übernachten werden.

2

Souss-Ebene

In der Früh fahren wir zu den Pferden, die ca. 40 km von der Stadt Agadir auf uns warten. Nachdem die Pferde zugeteilt wurden, reiten wir sogleich los, über eine sandige Piste, die sich für lange Galoppaden eignet. Auf dieser Ebene, der Souss-Ebene, wird Gemüse angepflanzt. Dieses wird dann im Winter im ganzen Land verkauft. Dazwischen finden wir wilde Arganbäume und Schafe. Hinter den letzten Siedlungen schlagen wir heute Nacht unser Camp auf. Hier tut sich eine scheinbar endlose Fläche auf, die bis zu den weitentfernten Bergen reicht.

3

Berberdörfer

Sandigen Pisten führen uns durch die Berberdörfer, vorbei an von Feigenkakteen umgebenen Hütten aus rotem Lehm und neugierigen Blicken der Einheimischen, die selten Fremde sehen und dazu noch auf Pferden… Die Bauern bauen hier so gut als möglich Getreide an, leben aber hauptsächlich von den Schafen. Wenig später können wir bereits den Antiatlas erspähen. Unsere Zelte werden wir bei Souk Sept Ait Milk aufschlagen. Souk deshalb weil hier einmal pro Woche ein Markt stattfindet.
4

Der Stausee Youssef Ibn Tachafine

Von der fruchtbaren Ebene geht es heute zu steinigen, lediglich mit Kakteen und Arganbäumen bewachsenen Hügeln. Aus den Nüssen der Arganbäume stellen die Berber das mittlerweile allseits bekannte Arganöl her, welches nicht nur in der Kosmetik zur Anwendung kommt, sondern auch als Lebensmittel. Abgesehen vom Argenöl, leben die Menschen hier auch von ihren Schaf- und Ziegenherden; es ist sehr lustig anzusehen, wie die Ziegen auf die Argenbäume klettern um dort die Nüsse abzufressen. Mitten in der dürren, bergigen Landschaft finden wir einen Stausee, der Stausee Youssef Ibn Tachafine, an dessen Ufer wir unser Pick-nick machen. Anschließend reiten wir zu einem Seitenarm des Sees, wo sich große Vogelscharen bei Sonnenaufgang und -untergang tummeln. Unser Camp befindet sich für heute Nacht ebenfalls am Stausee.

5

Tiznit

Von den Hügeln von Tachilla werfen wir einen letzten Blick auf den Youssef Ibn Tachafine. Von hier geht es weiter über die Ebene von Tiznit; Sanddünen wechseln sich mit steinigem Untergrund ab. Nach und nach wird es wieder belebter und in der Nähe von einem kleinen Dorf stellen wir die Pferde ab um dann mit dem Auto zu unserem Hotel in Tiznit zu fahren. Nach dem Mittag besichtigen wir die Stadt, die 1882 von Moulay Al- Hassan I., Sultan der Alawiten Dynastie, gegründet wurde und als Festung vor den stets unruhigen Berberstämmen des Südens diente. Berühmt ist die Stadt für seinen filigran verarbeiteten Silberschmuck. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Tiznit.

6

Atlantikküste

In der Früh steigen wir wieder auf unsere Pferde. Zuerst kommen wir durch einen Wald von Sukkulenten, auf engen Wegen reiten wir durch dieses wilde Gebiet. Nun kommen wir dem Meer näher. Die Landschaft ist nun sandig und eine salzige Meeresbrise kommt uns entgegen. Auf Sandpisten können wir ausgiebig galoppieren bis wir zur Massa-Mündung kommen, Brutplatz einiger seltener Vogelarten. Von hier aus geht es teils auf Pfaden, teils am Strand entlang bis zum Camp.

7

Galoppieren am Strand

Am Vormittag reiten wir der Küste entlang, entweder auf sandigen Wegen, über Sanddünen oder direkt am Strand. Hier werden wir keiner Menschenseele begegnen, nur die Vögel und das Meeresrauschen begleitet uns. Fasziniert galoppieren wir hinter großen Vogelscharen her. Nach dem Mittag kommen wir zum Souss-Fluß, ebenfalls ein Vogelreservat, wo sich unzählige Vögel über Nacht niederlassen, wie beispielsweise rosafarbene Flamingos. Wir reiten weiter über Sanddünen, die mit Eukalyptus bewachsen sind und gelangen wieder in belebtere Gebiete. Am Abend kommen wir zum Reitstall, wo wir uns von den Pferden verabschieden. Wir fahren dann ins Hotel nach Agadir, wo wir zu Abend essen und übernachten werden.

8

Abschied

Individuelle Rückreise nach dem Frühstück.

Termine:

26. 11. 2017 – 03. 12. 2017 – ausgebucht
30. 12. 2017 – 06. 01. 2018
17. 02. 2018 – 24. 02. 2018
25. 02. 2018 – 04. 03. 2018
25. 11. 2018 – 02. 12. 2018
22. 12. 2018 – 29. 12. 2018
30. 12. 2018 – 06. 01. 2019
16. 02. 2019 – 23. 02. 2019
24. 02. 2019 – 03. 03. 2019

Preise pro Person:

€  968,00 bei 4 – 9 Personen
€  1.115,00 bei 3 Personen
€ 1.140,00 bei 2 Personen – nur in Ausnahmefällen möglich. Bitte kontaktiere uns!

Einzelzimmerzuschlag: € 70,00

ZAHLUNG Anzahlung: 50% – 5 Wochen vor Reiseantritt
Restzahlung:  20 Tage vor Reiseantritt
STORNIERUNG 4 Wochen vor Reiseantritt: 50%, 10 Tage: 85%, 5 Tage: 95%, weniger als 5 Tage: 100%
INBEGRIFFEN Alle Übernachtungen wie im Programm angeführt
Vollpension (beginnt mit Abendessen am ersten Tag und endet mit Frühstück am letzten Tag)
Professionller Guide
Pferde inkl. Ausrüstung
Transfer: Flughafen Agadir – Hotel Agadir
NICHT INBEGRIFFEN Einzelzimmerzuschlag
Getränke in den Hotels sowie alkoholische Getränke unterwegs
Transfer: Hotel Agadir – Flughafen
Anreisekosten von/nach Marokko

Der Veranstalter dieser Reise ist ein Partner von beactivetours.com, daher gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Partnerveranstalters.
Auf Anfrage können wir dir diese gerne im Detail zuschicken. Bei einem Angebot werden sie dir automatisch mitgeschickt.

Reiten bei Sonnenuntergang am Strand
Galoppieren am Sandstrand Marokkos
Fischerboote auf der Reittour am Strand, Marokko
Reiten am Sandstrand im Süden Marokkos
Reiten an der Atlantikküste Marokkos
Reiten zum Stausee Youssef Ibn Tachafine, Marokko
Reiten durch das Hinterland in Marokko
Camp am Stausee Youssef Ibn Tachafine

Tour Reviews

...noch keine Bewertungen für diese Reise.

Schreibe eine Bewertung

Bewertung