7 Tage
Dauer
2/5
Fitness-Faktor
Algarve, Portugal
Ort
10+
Alter
Mai, Sep
Termine

Eine einzigartige Kajak- und Wanderreise an der Algarve im Süden von Portugal

Eine wunderbare Reise mit dem Kajak und zu Fuß an der malerischen Algarve in Portugal. Entdecke die bizarren Felsformationen der Algarve mit dem Kajak sowie ihre traumhaften Strände, kleine Buchten und versteckten Höhlen. Erlebe den einzigartigen Naturpark Ria Formosa, wo nicht nur viele verschiedene Vogelarten beheimatet sind, sondern auch Seepferdchen und Chamäleons. Zu Fuß erkunden wir großartige Landschaften und kleine, äußerst reizende, alte Dörfer. Zwei Nächte verbringen wir draußen in der Natur – rund ums Lagerfeuer horchen wir den Geräuschen der Wildnis und erfreuen uns am leuchtenden Sternenhimmel über uns. Mit etwas Glück erspähen wir sogar einiger der Tiere, die hier leben wie z.B. Luchse, Füchse, Dachse, Otter u.v.m.

Lass dir diese großartige Aktivreise im Süden von Portugal nicht entgehen!

ABFAHRT Faro
ANKUNFT Faro
INBEGRIFFEN 5 Hotelübernachtungen inkl. Frühstück
Verpflegung: Vollpension beginnt mit Abendessen Tag 1 und endet mit Frühstück Tag 7
Campingausrüstung inkl. Zelte und Isomatte
Kajaks für die Tour mit Paddel und Rettungsweste
Schnorchel-Equipment
Transfers: Faro Flughafen – Praia da Rocha, Carvoeiro – Praia da Rocha, Praia da Rocha – Tavira, Tavira – Giões, Giões – Faro, Faro – Faro Flughafen
Professioneller Guide (6 Tage)
ANFORDERUNGEN Gute, körperliche Verfassung
GRUPPENGRÖßE Mind. 4 Personen, max. 15 Personen
SPRACHEN Englisch
NÄCHSTER FLUGHAFEN Faro
INFORMATION ZUR UNTERKUNFT 5 x Hotelübernachtung: 3 Nächte im Hotel Vila Lido in Praia da Rocha und 1 Nacht im Hotel Princesa do Gilão in Tavira
2 x Camping in der Natur
KLIMA/REISEZEIT

Für Aktivurlaube eignen sich am besten die Monate April und Mai sowie September und Oktober. Zu dieser Zeit ist es nicht so heiß wie während der Sommermonate – die durchschnittlichen Temperaturen liegen im April bei etwa 16°C, im Mai und Oktober bei etwa 19°C und im September bei etwa 22°C. Regen ist zu dieser Zeit eher selten, zw. 2-5 Regentage pro Monat.

GUIDE

Dein Guide ist ein professioneller, erfahrener, enthusiastischer und weltoffener Naturführer, der sich unter anderem auf an der Algarve lebende Vögel spezialisiert hat sowie auf Zugvögel und große Gleitvögel.
Seit seiner Kindheit ist er begeisterter Apnoetaucher und daher auch ein Liebhaber des Ozeans und seiner Kreaturen.
Er besitzt viel Reiseerfahrung in Afrika, darunter Algerien, Mauritanien, Marokko, Senegal, Mali und auch Guinea-Bissau.
Kayak fahren zählt ebenso zu seinen Leidenschaften, genauso wie die Natur, die Wildnis und Fachliteratur über Wissenschaft, Geschichte und Anthropologie.

EQUIPMENT Stabile sit-on-top Doppelkajaks

Informationen zu Pass, Visum und gesundheitspolizeilichen Vorschriften

1

Bereit für die Aktivreise in Portugal!

Ankunft am Flughafen von Faro. Gemeinsamer Transfer zum Hotel nach Praia da Rocha. Das ist ein sehr schöner Ort bei der Festung von Santa Catarina und mit schönem Blick auf den Strand und das Meer. Eine kurze Einleitung über die Aktivitäten und Informationen zur Umgebung und seiner Geschichte. Je nach Ankunftszeit sollte noch etwas Zeit sein für einen Spaziergang und eventuell einen Besuch der Festung von wo aus man einen wunderbaren Blick genießen kann.

2

Felsformationen an der Algarve

Frühstück gegen 8 Uhr, anschließend machen wir unsere erste Kajaktour. Wir müssen lediglich die Treppen zum Strand hinuntergehen um zu unseren Kajaks zu gelangen. Wir paddeln ca. 1 Stunde in Richtung Westen um die Gegend mit den traumhaften Stränden, Bögen, Höhlen und Felsformationen zu erreichen. Anschließend legen wir eine Pause ein für ein Picknick und etwas schnorcheln. Wir kommen gegen 16 Uhr zum Hotel zurück (es wäre auch möglich zu Fuß zurückzukehren).

3

Höhlen, kleine Buchten und abgelegene Strände

Frühstück gegen 8 Uhr, und – wie auch am Vortag – Abfahrt mit dem Kajak. Heute geht es allerdings in östliche Richtung. Wir kommen unterhalb vom Leuchtturm vorbei und sehen auch schon kleine, vereinzelte Strände, die man nur mit dem Boot erreichen kann, bzw. hinschwimmt oder sich von oben abseilt (die Einheimischen haben extra dafür Seile befestigt). Die Klippen sind von der Karstperiode, daher haben sich hier viele Höhlen und kleine Buchten gebildet, die wir erkunden können. Am Mittag machen wir eine Picknick-Pause und können wieder etwas schnorcheln gehen. Erneut werden wir gegen 16 Uhr zum Hotel zurückkommen. Nach dem Abendessen gibt es eine kurze Beschreibung des nächsten Tages – wir werden dann nämlich nach Tavira fahren, eines der reizendsten Dörfer an der Algarve.

4

Kajak fahren in der Ria Formosa

Frühstück ist heute schon um 7:30 Uhr und Abfahrt um 8:30 Uhr. Fahrzeit etwa 75 Minuten (95 km). Angekommen in Tavira gehen wir sogleich zu unseren Kajaks – das Gepäck wird inzwischen schon ins Hotel gebracht. In Tavira können wir so einiges erleben, es ist eine entzückende und sehr alte Stadt. In den Salzpfannen lebt eine Vielzahl an Vögeln, die sowohl von Nordeuropa wie auch von Afrika kommen – hoffentlich werden wir so viele wie möglich zu Gesicht bekommen. Wir befinden uns hier in einer Gegend, die wir die “Kronjuwelen” der Naturparks von Südportugal nennen: Ria-Formosa. Sie erstreckt sich für 60 km entlang der Südostküste Portugals und beheimatet viele verschiedene Lebewesen dank unterschiedlicher Meeres-, Lagunen- und Gezeitensysteme. Dazu zählt das Chamäleon, Seepferdchen und das Purpurhuhn, das im umliegenden Moor lebt. Wir sind hier durch Dünensysteme vom Meer getrennt – wir können also jederzeit das Meer erreichen. Wir fahren dann zurück zum Hotel für eine angenehme Dusche und ein feines Abendessen. Danach gibt es eine kurze Übersicht über die nächsten Tage, wobei wir auf eine Art “Billabongs” treffen werden – wir werden uns wie in Australien fühlen, nur ohne die Kängurus. Wir werden in die wüstenreichste Zone der Algarve vordringen, daher noch sehr verschont.

5

Wandern an der Algarve

Frühstück um 8 Uhr und Abfahrt um 9 Uhr. Wir lassen die Kajaks hinter uns und fahren ins Landesinnere. Auf dem Weg zu unserem Zeltplatz, besuchen wir ein oder zwei wirklich sehr malerische Dörfchen. Gegen 10 Uhr erreichen wir den Zeltplatz auf dem wir die nächsten 2 Nächte zelten werden. Von hier aus wandern wir los entlang eines Flusses, wobei wir sicherlich Vögel, Schmetterlinge und seltene Pflanzenarten sehen werden. Wir können jederzeit schwimmen gehen… Hie und da werden wir an einer alten Wassermühle vorbeikommen und vielleicht kreuzen wir auch den Weg eines Hirten. Bevor es dunkel wird kehren wir zurück ins Camp, machen ein Lagerfeuer und machen uns bereit fürs Abendessen. Wenn es dunkel wird, können wir die Sterne beobachten und gemütlich ums Lagerfeuer sitzen.

6

Wilde Tiere im Süden von Portugal

Frühstück gegen 8:30 Uhr. Wir wandern zu einem alten, islamischen Dorf auf einem Hügel gelegen. Von hier entfernen wir uns vom Fluss und gehen weiter zu einem sehr kleinen Dorf, Giões, und dann weiter durch Büsche bis zum nächsten, winzigen Dorf, Viçoso. Dann steigen wir wieder hinunter zum Fluss und können uns im kühlen Nass erfrischen. Hier leben unter anderem der Spanische Kaiseradler, die Wiesenweihe und andere seltenen Vogelarten, wie den bunten Bienenfresser oder Racken. Auch Säugetiere gibt es wie beispielsweise Luchse, Füchse, Dachse, Wildschweine, Rehe, Otter, Mangusten, Ginsterkatzen, etc. Wir gehen dann zu unserem Zeltlager zurück und erneut können wir uns am wundervollen Sternenhimmel über uns erfreuen. In der Nacht können wir den Rufen des Uhus, des Ziegenmelkers (ein Vogel, der aus der Sahara hierherkommt) sowie anderen Lebewesen lauschen. Wir sollten nicht die Nachtsicht-Ferngläser vergessen!

7

Faro

Leider ist der letzte Tag dieser wunderbaren Tour angebrochen. Wir haben einen Transfer zu einem Hotel in Faro. Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Ihr könnt shoppen gehen, am Wasser relaxen, Sightseeing machen, etc. Es gibt vieles zu sehen! Wir können euch ein paar Restauranttipps geben, wie z.B. “Chefe Branco” und andere, die frische Produkte anbieten. Zur abgemachten Zeit gibt es einen Gruppentransfer zurück zum Flughafen.

Termine

21. 05. 2017 – 27. 05. 2017
24. 09. 2017 – 30. 09. 2017 (Preise auf Anfrage)

Preise pro Person (Reisetermin Mai)

  • € 1.590,00 bei 4 Teilnehmern
  • € 1.494,00 bei 5 Teilnehmern
  • € 1.366,00 bei 6 Teilnehmern
  • € 1.329,00 bei 7-8 Teilnehmern
  • € 1.300,00 bei 9 Teilnehmern
  • € 1.244,00 bei 10-11 Teilnehmern
  • € 1.196,00 bei 12-13 Teilnehmern
  • € 1.156,00 bei 14-15 Teilnehmern
ZAHLUNG Anzahlung: 50% 3 Monate vor Reiseantritt
Restzahlung: 1 Monat vor Reiseantritt
STORNIERUNG bis 3 Monate vor Reiseantritt: kostenlos, 3 Monate-14 Tage: 50%, 7 Tage und weniger: 100%. No-Show: 100%
INBEGRIFFEN 5 Hotelübernachtungen inkl. Frühstück
Verpflegung: Vollpension beginnt mit Abendessen Tag 1 und endet mit Frühstück Tag 7
Campingausrüstung inkl. Zelte und Isomatte
Kajaks für die Tour mit Paddel und Rettungsweste
Schnorchel-Equipment
Transfers: Faro Flughafen – Praia da Rocha, Carvoeiro – Praia da Rocha, Praia da Rocha – Tavira, Tavira – Giões, Giões – Faro, Faro – Faro Flughafen
Professioneller Guide (6 Tage)
NICHT INBEGRIFFEN Reisekosten nach/von Faro
Alkoholische Getränke und Soft Drinks
Eintritte zu Museen oder anderen Sehenswürdigkeiten
Schlafsack
Persönliche Krankenversicherung
Persönliche Ausgaben & Trinkgeld
Andere Transfers, die nicht im Programm beschrieben sind
Transfer von/zum Flughafen, wenn nicht in der Gruppe

Preisänderungen vorbehalten

Kajak fahren Ria Formosa
Faszinierende Felsformationen
Wunderbare Landschaft in Südportugal
Flamingos

Tour Reviews

...noch keine Bewertungen für diese Reise.

Schreibe eine Bewertung

Bewertung