19/26 Tage
Dauer
3/5
Fitness-Faktor
Äthiopien
Ort
Alter
März, Okt
Termine

Erlebnisreise Äthiopien: Wandern im Simiengebirge sowie Besichtigung außerordentlicher, kultureller Stätten darunter die berühmten Felsenkirchen von Lalibela

Diese spannende Aktivreise in Äthiopien hält viele Besonderheiten bereit, darunter eine 10-tägige Trekkingtour im Simiengebirge, wobei auch der höchste Berge Äthiopiens erklommen wird, der Ras Dashen (4.545 m). Vom “Dach Afrikas”, wie Äthiopien auch genannt wird, genießt man atemberaubende Aussichten. Spektakuläre Landschaften werden durchwandert und eventuell können sogar die heimischen Tiere gesichtet werden, darunter die Gelada-Affen, die äthiopischen Steinböcke (Walia) und verschiedene Vogelarten.
Diese Reise bietet neben fantastischer Natur auch einzigartige, kulturelle Highlights, wie die antiken Felsenkirchen von Lalibela und die Burganlagen von Gondar.
Eine traditionelle Kaffeezeremonie und gemeinsames Kochen mit einer lokalen Familie erlauben Einblicke in das tägliche Leben der Äthiopier und ihrer Kultur.

Während der optionalen Reiseverlängerung in den Süden des Landes lernen wir faszinierende Stämme und Völker – wie die Konso, Karo und Mursi – kennen und auf einer Pirsch zu Fuß im Nech Sar Nationalpark kommen wir beinahe auf Tuchfühlung mit den dortigen Zebras.

Eine wahrhaft besondere Reise!

ABFAHRT Addis Abeba
ANKUNFT Addis Abeba
INBEGRIFFEN

Direktflug Frankfurt – Addis Abeba – Frankfurt mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) in der Economy Class
3x Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines
Bei Reiseverlängerung: 5x Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines
Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
Transport abhängig von der Gruppe im Geländewagen, Kleinbus oder Coasterbus
16 Übernachtungen: 9 x Zelt und 7 x Hotel/Lodge
Bei Reiseverlängerung: 23 Übernachtungen: 9 x Zelt, 13 x Hotel/Lodge, und 1 x Übernachtung in einem Dorze-Dorf in einfacher Hütte
1 x Tageszimmer am Tag des Abflugs
Alle Campingutensilien inklusive Zelt und Matratze
Persönlicher Koch für die Trekkingtour
Täglich Frühstück und Mittagessen inklusive Getränken
Abendessen: 9 x im Camp und 1 x Abschiedsessen am letzten Tag
Bei Verlängerung: 1 x Abendessen im Dorze-Dorf
Trinkwasser
Alle Eintrittsgelder und Gebühren
Lokale, deutschsprachige Reiseleitung
Lokaler, englischsprachiger Fahrer
Lokaler, englischsprachiger Wanderführer
100% CO2-Emissionen-Kompensation des internationalen Flugs

ANFORDERUNGEN

Guter, gesundheitlicher Zustand, Wandererfahrung, Trittsicherheit sowie sehr gute Kondition. Die Trekkingtouren dauern meist 5-8 Stunden, an einem Tag 9-10 Stunden (Besteigung des Ras Dashen 4.545 Höhenmeter).
Esel bzw. Maultiere transportieren die Campingutensilien.

GRUPPENGRÖßE Mind. 6 Personen, max. 12 Personen
SPRACHEN Deutsch
NÄCHSTER FLUGHAFEN Addis Abeba
INFORMATION ZUR UNTERKUNFT

Die Unterkünfte entsprechen dem 3/4* Standard des Landes. Man muss sich also darauf einstellen, dass es schon mal vorkommen kann, dass Warmwasser oder Strom ausfällt und dass vielleicht mal eine Lampe wackelt.
Campen: Die Übernachtungen im Zelt sind sehr einfach, die meisten Campingplätze haben simple Sanitäranlagen und (kalte) Duschen; keinen Strom.

Bei Reiseverlängerung: 1 Nacht Homestay in einem traditionellen Dorze-Dorf. Es erlaubt uns Einblick in das Alltagsleben der Bewohner des Dorfes zu gewinnen. Übernachtet wird in einfachen und kleinen Hütten mit “rustikalen” Sanitäranlagen. Zu Besuch bei dem Volk der Dorze kosten wir typische Getränke und Speise und können sogar selbst mal Hand anlegen beim Töpfern oder Spinnen der Baumwolle.

KLIMA/REISEZEIT Zu der Zeit in der diese Reise stattfindet liegen die Durchschnittstemperaturen während des Tages bei ca. 18°-30°C. Allerdings ist es während der Nacht und in den Bergen kälter – es kann im Simiengebirge in der Nacht auf 0°C abkühlen. Die Reisen finden zwar in der Trockenzeit statt, allerdings muss trotzdem mit Regen gerechnet werden. Wasser- und wetterfeste Kleidung ist Voraussetzung (in den Bergen kann es sehr windig sein).
GUIDE Deutschsprachiger Reiseleiter und englischsprachiger Fahrer und Wanderführer.
MITBRINGEN Wind- und regenabweisende Bekleidung, Schlafsack, feste Wanderschuhe, optional Teleskopstöcke, Toilettenpapier und Handtuch sowie einen Tagesrucksack für die Wandertour (Campingutensilien und weiteres Gepäck wird auf Maultieren/Eseln transportiert). Da es im Simiengebierge in der Nacht auch mal weniger als 0° haben kann, sollten Schal, Mütze und Handschuhe nicht fehlen.
STRAßEN Das Straßennetz in Äthiopien ist abgesehen von den Hauptrouten schlecht ausgebaut. Gerade im Süden müssen einige Strecken auf unbefestigten Straßen zurückgelegt werden, daraus resultieren längere Fahrtzeiten.
DEIN BEITRAG

Der Veranstalter kompensiert automatisch 100% der Flugemissionen (2.231 kg CO2 werden durch den Hin- und Rückflug dieser Reise produziert) und macht damit einen Beitrag an das Projekt „Äthiopien: Solar Home Systeme“. In Kooperation mit der Klimaschutzorganisation atmosfair werden effiziente Solarsysteme für die ländliche Bevölkerung Äthiopiens entwickelt und bereitgestellt.

Durch die Homestays, wenn man in einer lokalen Familie übernachtet, findet nicht nur ein interessanter, interkultureller Austausch statt, die Familien profitieren auch von einem zusätzlichen Einkommen, das sie unabhängiger macht, z. B. von den schwankenden Erträgen der Landwirtschaft.

Informationen zu Pass, Visum und gesundheitspolizeilichen Vorschriften

1

Beginn der Aktivreise in Äthiopien

Flug von Frankfurt nach Addis Abeba; Ankunft am Folgetag

2

Tana-See und Wasserfälle in Äthiopien

Wir kommen in der Früh in Addis Abeba an, treffen unsere Reiseleitung und fliegen dann zusammen weiter nach Bahir Dar (ca. 1 Stunde Flug). Bahir Dar liegt am größten See von Äthiopien, dem Tana-See, welcher 37 bewaldete Inseln hat und auf vielen von diesen Inseln gibt es Kirchen und Klöster aus dem 14. – 19. Jhdt. Nach einem köstlichen, äthiopischen Mittagessen geht es zu den Wasserfällen des Blauen Nils (ca. 40 Fahrminuten und eine kurze Wanderung) – umgeben von sattem Grün.
Übernachtung im Hotel.

3

Zeghi-Halbinsel

Bootsfahrt auf dem Tana-See zur Zeghie-Halbinsel und kurze Wanderung zu zwei Klöstern aus dem 14. Jhdt., Azua Mariam und Ura Kidhane Mehret, erbaut im typischen Stil für die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche: Wände aus Lehm, Rundform und kegelförmige Strohdächern. Danach wohnen wir einer Kaffeezeremonie bei. Kaffee ist sehr wichtig in Äthiopien, er wird in der Früh, am Abend und bei Besuch getrunken. Er wird ganz frisch zubereitet, d.h. die grünen Bohnen werden zuerst geröstet, dann gemahlen und schließlich aufgebrüht, begleitet von Weihrauchduft. Hier können zudem viele Vögel sowie die fidelen Colobus-Affen bestaunt werden. Wir besuchen dann noch andere Inseln bevor es am Nachmittag zum lokalen Markt geht, wo wir traditionelles Handwerk, Baumwollschals, Schmuck und Strohkörbe finden können – für letztere ist Bahir Dar im ganzen Land bekannt. Den Tag beenden wir mit dem Besuch eines traditionellen Tanzclubs, wo Sänger, unterschiedliche Tanzgruppen sowie lokales Bier eine gute Stimmung aufkommen lassen.
Diese traditionellen Clubs sind keine Diskotheken oder ähnliches, vielmehr handelt es sich um eine größere Bar, die eine Bühne hat auf der Tänzer und Sänger auftreten – unterschiedliche Tänze aus dem ganzen Land werden aufgeführt. Wunderbare äthiopische Speisen und lokales Bier werden serviert – eine ausgelassene Stimmung kommt auf. Diese Clubs sind auch bei den Einheimischen sehr beliebt.
Übernachtung im Hotel.

4

Anlagen von Gondar und Bad des Fasilidas

Weiter geht es nach Gondar – eine Kaiserstadt, die am Fuße des Simiensgebirges auf ca. 2.200 m liegt und stammt aus dem 17. und 18. Jhdt. Wir fahren ca. 185 km dorthin, vorbei an den Feldern eines der bedeutendsten Völkern von Äthiopien, den Amhara. Unterwegs können wir wunderbare Landschaft und interessante Felsformationen bewundern. Wir beginnen unser Programm nach dem Mittagessen. Zuerst erkunden wir die famosen Burganlagen der ehemaligen Herrscher, bestehend aus mehreren Palästen. Danach besichtigen wir einen beschaulichen Ort an dem jedes Jahr das Timkatfest gefeiert wird (bei diesem Fest wird an die Taufe Jesu Christi erinnert): Bad des Fasilidas. Schließlich besuchen wir noch die Debre Berhan Selassie-Kirche. Sie ist bekannt für ihre großartigen Deckenmalereien die dort abgebildeten Engelsgesichter wurden immer wieder in der hiesigen Kunst aufgegriffen.
Übernachtung im Hotel.

5

Beginn der Trekkingtour im Simiengebirge

Das Simiengebirge zählt seit 1969 zu den UNESCO Nationalparks, wo nicht nur spektakuläre Landschaften auf uns warten sondern auch großartige Fauna und Flora, darunter die seltenen Gelada Affen, den äthiopischen Steinbock (Walia), den Erzraben und den rot schimmernden äthiopischen Wolf. Hier leben etwa 10.000 Gelada Affen, die wir sicherlich auch aus der Nähe bestaunen können, eventuell können wir auch die anderen Tiere sichten.
Früh machen wir uns auf den ca. 100 km langen Weg nach Debark wo sich das Verwaltungsgebäude des Parks befindet, wo wir unseren einheimischen Wanderführer und einen Scout treffen. Nach weiteren 25 km erreichen wir Chequanit, von wo aus wir mit einer leichten, etwa 2-stündigen Wanderung zum ersten Camp in Sankaber (3.260 m) beginnen. Wir können uns heute schon ein bisschen eingewöhnen und uns auf die bevorstehende Trekkingtour einstellen.

6

Trekking in Äthiopien

Zu allererst muss alles für die Tour vorbereitet werden, darunter auch die Maultiere, die wir für den Transport benötigen werden. Dann brechen wir auf zu unserer 5-6 stündigen Trekkingtour, die uns heute durch idyllische Landschaften führt, vorbei am “Tor zur Hölle” – der höchste Wasserfall des Landes, genannt Jinbar, über den Jinbar-Fluss und schließlich nach Geech, wo sich unser Lager befindet. Umgeben von Wiesen und grasenden Pferden, auf einer beeindruckenden Hochebene, ist dies wahrscheinlich das tollste Lager unserer Tour, auf 3.600 m.

7

Trekkingreise Äthiopien mit wunderbarem Panorama

Unsere 4-5 stündige Route verspricht uns heute viel Panorama! Wir erklimmen den Imet Gogo (3.926 m), der uns einen Rundumblick bietet: vulkanische Felswände, die über 1.000 m in steile Schluchten abfallen und grüne Hochplateaus, die noch auf über 3.000 m bewirtschaftet und bewohnt werden. Kein Wunder, dass Äthiopien auch das “Dach Afrikas” genannt wird, mit über einem Dutzend Viertausender alleine im Simien Nationalpark, also auf ca. 220 km2. Unser Mittags-Pick-Nick machen wir beim Aussichtspunkt Seha auf 3.760 m. Zum Schluss machen wir noch Halt bei Quedadit auf 3.760 m. Übernachtung wiederum im Camp in Geech.

8

Wandertour im Simien Nationalpark, Äthiopien

Auf dem Weg zu unserem Tagesziel (6-7 Stunden Wanderzeit), Chenek, wandern wir vorbei an Baumheide und Riesenlobelien. Bevor wir weiter wandern den Steilhängen des Enatye (4.000 m) machen wir noch ein Mittags-Pick-Nick. Während wir diesen Steilhängen entlanggehen, bietet sich uns eine beeindruckende Sicht auf den Nationalpark sowie auch auf den am Tag zuvor bestiegenen Imet Gogo. In unserem heutigen Camp, Chenek Camp auf 3.620 m, stehen die Chancen gut einen äthiopischen Steinbock und Gelada Affen zu erspähen.

9

Besteigung des Buahit

Auf dem Weg zu unserem nächsten Camp, Ambico Camp auf 3.200 m, bezwingen wir den zweithöchsten Berg, den Buahit mit 4.430 m. Oben angekommen bietet sich uns ein wunderbarer Ausblick auf das vom Meshesha-Fluss gebildete Tal und – wenn es das Wetter erlaubt – auf den höchsten Berg des Simiengebirges, den Ras Dashen. Danach steigen wir wieder hinunter, queren den Meshesha-Fluss und gelangen dann zu unserem Camp. Wanderzeit etwa 7-8 Stunden.

10

Wir erklimmen den Ras Dashen im Simiengebirge

Heute liegt eine anstrengende, 8-10 stündige Tageswanderung vor uns; wir besteigen wir den Ras Dashen (4.545 m). Unsere Route führt vorbei am Dorf Mizma und am sogenannten “Amphitheater”, gebildet durch Stützpfeiler dreier großer Berge. Steile Wege bringen uns auf den höchsten Gipfel Äthiopiens und der vierthöchste Afrikas. Keine Sorge, die Wege sind technisch einfach und wir werden mit einem einzigartigen Blick belohnt. Übernachtung im Ambico Camp.

11

Trekkingurlaub in Äthiopien

Unsere Trekkingtour führt uns heute ins Sona Camp. Wir trekken durch wunderbare Landschaft und können in der Ferne schon den Berg Wali Kend erahnen.

12

Wandern in Äthiopien

Das heutige Tagesziel ist das Mekarebia Camp. Auf dem Weg dorthin steigen wir ungefähr 2 Stunden hinab bis wir zu einem Fluss kommen, wo wir eine Pause einlegen werden. Es besteht die Möglichkeit die Kleidung dort zu waschen.

13

Trekking im Simiengebirge

Wie schon am Tag zuvor kommen wir wieder an einem Fluss vorbei, wo wir uns abkühlen können. Heute geht es zum Mulit Camp.

14

Ende der Wanderung im Simien Nationalpark

Die Wandertour geht dem Ende zu… es geht heute nach Aderkay (etwa 2 Stunden Wanderzeit), von wo aus wir nach Axum fahren (170 km), unterwegs können wir die beeindruckende Landschaft bewundern. Axum ist eine heilige Stadt, die auf 2.100 m liegt und auf eine 3.000 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann. Sie bildet den Anfang des einstigen Axumitischen Reichs und gleichzeitig auch der äthiopischen Zivilisation. Die Äthiopier glauben, dass hier die heilige Bundeslade mit den Tafeln der 10 Gebote aufbewahrt wird.
Übernachtung im Hotel

15

Axum - Wiege der heutigen äthiopischen Zivilisation

Heute nehmen wir uns Zeit, das prächtige Axum zu erkunden, darunter die Maria von Zion Kirche, riesige Obelisken und Stelen, antike Herrscherpaläste und den Palast der mythischen Königin von Saba.
Übernachtung im Hotel

16

Kulturreise Äthiopien

In der Früh fliegen wir nach Lalibela, eine ehemalige Herscherstadt. Sie birgt etwas ganz besonderes, “das 8. Weltwunder”. Es handelt sich hierbei um elf aus Stein gemeißelten Kirchen, erbaut im 12. und 13. Jhdt. Es sollte das “zweite Jerusalem” und eine Pilgerstätte in Äthiopien werden. Dies war das Ziel des damaligen Kaisers, Gebra Maskal Lalibela, der den Bau beauftragte, welcher 100 Jahre lang dauerte. Die Architektur und filigrane Form war für die damaligen Zeit so unglaublich, dass man glaubte, Engel wären an diesem Werk beteiligt gewesen.
Nach dem Flug rasten wir ein wenig im Hotel. Nach dem Mittagessen besuchen wir die ca. 42 km entfernte Yemrehane Christos Kirche. Ein Felsvorsprung dient der Kirche als Dach.
Übernachtung im Hotel.

17

Besichtigung von Lalibela

Am Vormittag beginnen wir mit der Besichtigung des ersten Teils der Kirchen. Eine davon ist die Bet Medhane Alem. Sie ist weltweit die größte, monolithische Kirche. Ihr Aufbau erinnert an einen griechischen Tempel und zudem wurden in einer Ecke drei leere Gräber erstellt, die symbolisch für Jakob, Isaak und Abraham aus dem Alten Testament sein sollen. Nach dem Mittagessen nehmen wir uns den zweiten Teil der Kirchen vor. Dabei erkunden wir auch die Bet Giyorgis Kirche. Sie wurde in Form eines Kreuzes aus dem Stein geschlagen und gilt wahrscheinlich als die eleganteste der elf Kirchen. Außerdem ist sie mit den anderen Kirchen durch einen Tunnel verbunden. Eine weitere Besonderheit erwartet uns heute Abend: wir kochen gemeinsam mit einer lokalen Familie, dadurch entdecken wir nicht nur neue Rezepte, sondern erhalten auch Einblick in das tägliche Leben der Äthiopier.
Übernachtung im Hotel

18

Ende der Erlebnisreise in Äthiopien

Leider geht es heute wieder zurück nach Addis Abeba. Unser Flug ist erst in der Nacht, daher haben wir noch etwas Zeit um einen Spaziergang durch die Stadt zu machen und eventuell noch ein paar Souvenirs zu kaufen. Zuvor beziehen wir aber noch unsere Tageszimmer. Bei einem typisch äthiopischen Abendessen mit Tanz und Musik in einem traditionellen Club lassen wir unsere unvergessliche Reise ausklingen.

19

Rückkehr von Äthiopien

Ankunft in Frankfurt in der Früh

V

OPTIONALE VERLÄNGERUNG

Hier gilt ebenso die Mindestteilnehmerzahl

19

Reise in den Süden Äthiopiens

In der Früh nehmen wir einen Flug nach Arba Minch, in den Süden. Dann sind es noch ca. 45 km Fahrt bis in das Gebirgsdorf der Dorze. Dieses Volk ist nur eines der vielen Völker Äthiopiens. Charakteristisch für sie ist die Baumwollweberei, ihre bienenstockförmigen Häuser sowie die “falsche Banane” oder Zierbanane. Sie ist sehr wichtig für die Dorze, da sie den Stamm zum Essen verwenden und die Blätter um Häuser zu bauen. Übrigens, von dort oben haben wir einen Ausblick auf zwei Seen: Chamo und Abaya.
Zudem haben sie auch einen Honigwein, “tej” genannt. Diese Spezialität werden wir in einer hiesigen Bar natürlich verköstigen. Wir werden ein traditionelles Abendessen genießen.
Übernachtung bei den Dorze in kleinen, einfachen Hütten, wobei wir einen Einblick in ihr Leben bekommen werden.

20

Wanderung durch das Gebiet des Dorze Volks

Heute wandern wir zu einem Wasserfall, wobei wir an traditionellen Dörfern und mystischen Wäldern vorbeikommen. Bevor wir am Nachmittag wieder nach Arba Minch zurückfahren (45 km) besichtigen wir die Weberei einer lokalen Baumwoll-Kooperative. Wir haben noch Zeit uns Arba Minch anzusehen.
Übernachtung im Hotel.

21

Safari in Äthiopien

Heute werden wir der Tierwelt Äthiopiens etwas näher kommen. Bei einer Bootsfahrt über den Chamo-See können wir eventuell Nilpferde, Krokodile und Pelikane sichten. Nach der Überfahrt gelangen wir in den Nech Sar Nationalpark, wo wir uns auf die Pirsch machen. Ein erfahrener Guide und ein Scout begleiten uns auf unserer Safari. Sie lesen die Spuren der Zebras und bringen uns zu ihnen – wenn wir dann zu ihnen gelangen, können wir diese schönen, wilden Tier in ihrer natürlichen Umgebung aus der Nähe beobachten.
Später fahren wir in ein Dorf der Konso (90 km). Dieses Volk hat einen ausgeklügelten Terrassenbau angelegt um diese gebirgige Gegend zu bewirtschaften. Sie haben sich den Gegebenheiten wunderbar angepasst, denn die Terrassen schützen außerdem vor Überflutung und dem Vieh.
Übernachtung im Hotel/Lodge

22

Kulturreise Äthiopien

Wir machen uns auf den Weg nach Turmi. Unterwegs besuchen wir den farbenprächtigen Wochenmarkt. Hier kaufen und verkaufen verschiedene Völker – die Tsemay, die Ari und die Bena – Stoffe, Gemüse, Obst, usw.
Übernachtung im Hotel/Lodge

23

Reise zu den Völkern Äthiopiens

Heute erwartet uns eine 140 km lange Fahrt zu den Karo. Dieses Volk dekoriert ihre Körper mit Mustern aus Narben und Farben. Die Männer rasieren ihr Haar zu ausgefallenen Frisuren und fügen noch Straußenfedern hinzu. Weiter geht es nach Jinka. Auf der 130 km langen Fahrt bietet sich uns eine atemberaubende Sicht auf das Omo-Tal. Wir besuchen ein Dorf der Ari, die uns bei sich willkommen heißen. Sie leben vom Kaffeeanbau, ihren großen Viehherden und der Honigproduktion.
Übernachtung im Hotel/Lodge

24

Nationalparks in Äthiopien

Wiederum besichtigen wir einen Nationalpark, dieses Mal den Mago Nationalpark. Die Fahrt dahin sind etwa 140 km und belohnt werden wir mit unterschiedlichen Vögeln und Säugetieren. Anschließend fahren wir in das Dorf der Mursi. Die Frauen dieses Volkes haben einen sehr extravaganten Schmuck, einen Lippenteller. Damit sie diesen tragen können, bekommen sie zuerst einen Schnitt in die Unterlippe. Dieser wird dann zuerst mit Holzstiften und später mit Lehmtellern geweitet. Zudem tragen sie auch noch andere Piercings. Die Männer hingegen profilieren sich bei Stockkämpfen. Wir kehren zurück nach Arba Minch (360 km) und übernachten im Hotel/Lodge

25

Addis Abeba - Stadtbesichtigung

In der Früh kehren wir per Inlandsflug nach Addis Abeba zurück, wo wir ein Tageszimmer bekommen. Wer noch Souvenirs kaufen möchte, hat heute Gelegenheit dazu und wir können uns noch ein bisschen die Stadt ansehen. Bei einem typisch äthiopischen Abendessen mit Tanz und Musik in einem traditionellen Club lassen wir diese großartige Reise ausklingen. Danach fahren wir zum Flughafen.

26

Ende der Aktiv- und Kulturreise in Äthiopien

Wir erreichen Frankfurt in der Früh

Falls es zu unvorhersehbaren Ereignissen kommen sollte, z.B. ungünstige Witterungsbedingungen oder Änderungen von Flugzeiten, hält sich der Veranstalter Programmanpassungen vor.

Termine:
14. 10. 2017 – 01. 11. 2017 bzw. 08. 11. 2017 (bei Verlängerung)
17. 03. 2018 – 04. 04. 2018 bzw. 11. 04. 2018 (bei Verlängerung)
Falls kein passender Termin dabei sein sollte, melde dich einfach bei uns, wir versuchen eine Alternative zu finden!

Preise pro Person*:
€ 3.450,00 (19 Tage)
€ 4.220,00 (26 Tage)

Einzelzimmerzuschlag:
€ 200,00 (19 Tage)
€ 290,00 (26 Tage)

ZAHLUNG Anzahlung: 20% bis 7 Tage nach Erhalt der Rechnung
Restzahlung:  bis 28 Tage vor Reisebeginn
STORNIERUNG Stornogebühr: bis 61 Tage vor Reisebeginn: 10% vom gesamten Reisepreis, 60-41 Tage: 20%, 40-31 Tage: 25%, 30-21 Tage: 30%, 20-15 Tage: 40%, 14-7 Tage: 75%, 6-1 Tag: 80%, 90% bei No-Show
INBEGRIFFEN Direktflug Frankfurt – Addis Abeba – Frankfurt mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) in der Economy Class
3x Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines
Bei Reiseverlängerung: 5x Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines
Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
Transport abhängig von der Gruppe im Geländewagen, Kleinbus oder Coasterbus
16 Übernachtungen: 9 x Zelt und 7 x Hotel/Lodge
Bei Reiseverlängerung: 23 Übernachtungen: 9 x Zelt, 13 x Hotel/Lodge, und 1 x Übernachtung in einem Dorze-Dorf in einfacher Hütte
1 x Tageszimmer am Tag des Abflugs
Alle Campingutensilien inklusive Zelt und Matratze
Persönlicher Koch für die Trekkingtour
Täglich Frühstück und Mittagessen inklusive Getränken
Abendessen: 9 x im Camp und 1 x Abschiedsessen am letzten Tag
Bei Verlängerung: 1 x Abendessen im Dorze-Dorf
Trinkwasser
Alle Eintrittsgelder und Gebühren
Lokale, deutschsprachige Reiseleitung
Lokaler, englischsprachiger Fahrer
Lokaler, englischsprachiger Wanderführer
100% CO2-Emissionen-Kompensation des internationalen Flugs
NICHT INBEGRIFFEN Rail & Fly-Ticket innerhalb Deutschlands zubuchbar: 40 €
Anschlussflüge mit der Lufthansa ab/zu anderen (deutschen) Städten (Preis auf Anfrage)
Abendessen – Sie können sich individuell entscheiden, ob Sie den Abend mit der Reisegruppe oder einmal alleine verbringen möchten.
Visum – Gerne sind wir bei der Visabeschaffung behilflich (zusätzliche Gebühren)
Video- und Fotogebühren
Trinkgelder
Persönliche Ausgaben

Der Veranstalter dieser Reise ist ein Partner von beactivetours.com, daher gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Partnerveranstalters.
Auf Anfrage können wir dir diese gerne im Detail zuschicken. Bei einem Angebot werden sie dir automatisch mitgeschickt.

Aussicht vom Simiengebirge
Wasserfall im Simiengebirge
Walia Steinböcke im Simiengebirge
Gelada Affe
Camplager im Simiengebirge
Bad des Fasilidas
Mursi Volk
Kirchen von Lalibela

Tour Reviews

...noch keine Bewertungen für diese Reise.

Schreibe eine Bewertung

Bewertung